Aktuelles

„Wir machen berufliche Identitäten erlebbar“

Inspiring Girls Deutschland e. V. ist ein neuer Verein, dessen Vision es ist, eine Welt zu schaffen, in der gesellschaftliche Klischees überwunden werden, Mädchen gleiche Chancen haben und Unterstützung erhalten, um ihre beruflichen Ziele zu erreichen. Sonja Scott, Mitglied des Vorstands, stellt ihren Verein in einem Interview mit der Initiative Klischeefrei vor.

weiterlesen

Pflege zuhause leisten vor allem Frauen

Eine neue Studie des DIW Berlin hat den Gender Care Gap untersucht. Ergebnis: In Ländern mit einer größeren Geschlechterungleichheit und einer stärkeren Ungleichheit in der Erwerbsbeteiligung zwischen Männern und Frauen ist auch der Gender Care Gap größer.

weiterlesen

Jung, mutig und Gründerin in einem Handwerksberuf

Sonia Maaß hat in Hamburg eine Goldschmiede übernommen. Auf der Internetseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz erzählt sie von ihrem Werdegang und gibt Tipps.

weiterlesen

Publikationen und Projekte zum Thema „Gender und Beruf“

Kann die Berufswahl in eine Karriere-Sackgasse führen? Welche Folgen hat die Digitalisierung für die Geschlechterungleichheit auf dem deutschen Arbeitsmarkt? Welche geschlechtsspezifischen Ost-West-Unterschiede gibt es im Erwerbsverlauf? Und wie steht es um die Ausbildung und Beschäftigung von Frauen in den sogenannten MINT-Berufen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das IAB in seiner Forschung zu Gender und Beruf ebenso wie mit der Erwerbssituation von Frauen in Engpassberufen, mit geschlechtstypischen Stellenausschreibungen oder Geschlechterdiskriminierung bei der Auswahl von Bewerberinnen und Bewerbern.

weiterlesen

Frauen in der Chirurgie sichtbar machen

Obwohl immer mehr Frauen Medizin studieren, entscheiden sich die wenigsten für den Bereich der Chirurgie. Es sind unter anderem hartnäckig bestehende Rollenbilder, die Frauen immer noch daran hindern, in der Chirurgie Karriere zu machen. Der Verein „Die Chirurginnen“ will das ändern. Wie, das erklärt er in einem Gespräch mit der Initiative Klischeefrei.

weiterlesen
Gefördert durch: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Kofinanziert von der Europäischen Union